Werbung:

Smart Speaker / Digitale Sprachassistenten fürs Wohnzimmer

image_pdfimage_print

Smart Speaker

Amazon Echo Dot

Amazon Echo Dot

Smart Speaker, Sound aus der Zukunft

Smart Speaker gehören wohl zu den kleinsten Lautsprechern überhaupt. Doch von der Größe sollte sich niemand beeindrucken lassen. Denn wenn viel Wert auf guten Sound gelegt wird, führt kein Weg an diesen Lautsprechern vorbei. Sie gibt es in verschiedenen Varianten. Der Vergleich zeigt, dass sich hierbei viele bekannte Markenhersteller tummeln, welche alle ein Wort mitzureden haben, was guten Sound angeht. Markennamen wie Sonos, Bose und Co. sind dann keine Seltenheit. Und wer sich ein wenig mit gutem Sound auskennt, weiß, dass mit diesen Marken nicht zu spaßen ist.

Hierbei wird nichts dem Zufall überlassen. Das fängt schon mit einem guten Design an. Wenn allein solch ein Smart Speaker für die pure Eleganz im Raum sorgen kann, so ist das kein Zufall. Im Übrigen müssen diese Smart Speaker längst nicht nur allein verwendet werden. Auch mehrere Lautsprecher zusammen, können für mehr Musikleistung sorgen. Im Zeitalter, in welchem alles nur noch digital funktioniert, beweisen diese kleinen Smart Speaker erst so richtig, was alles geht und was nicht. Und so können diese Smart Speaker im Handumdrehen dafür sorgen, dass jegliche Musikformate abgespielt werden.

Nie mehr das Gefühl haben zu müssen, dass irgendein Format nicht geht, oder den eigenen Anforderungen nicht gerecht werden könnte. Und so können diese Smart Speaker als die Allrounder eines Musikliebhabers angesehen werden, welcher nicht allzu viel Platz verschwenden möchte. Denn bei all der Musikliebe, möchte auch keine große Anlage im Raum stehen. Und so können jene Smart Speaker ohne Bedenken auch mal im Bücherregal aufbewahrt werden, oder direkt neben dem Fernseher.

 

Doch wie funktionieren diese Smart Speaker eigentlich?

 

Die meisten der Smart Speaker haben auch bei der Funktionalität viel zu bieten. Und so ist es eine der bekanntesten Übertragungsformen, welche den Unterschied ausmachen kann und hierbei fast schon Standard ist, Bluetooth. Falls dann ein Smartphone, oder andere mobile Geräte zur Verfügung stehen, braucht es noch nicht mal mehr einen anderen Lautsprecher, oder gar eine Jukebox auf dem Computer. Doch Bluetooth ist längst nicht nur die einzige Adresse, zu welcher die Eigenschaften sich hinbewegen können. Geht es um das Internet, so bieten diese Smart Speaker die wunderbare Eigenschaft an, Streaming nutzen zu können. Wenn schon ein Smart TV, oder ähnliche Geräte zur Verfügung stehen, dürfte das Streaming bereits bekannt sein. Hierbei werden einach im Handumdrehen alle Inhalte, welche gehört werden möchten, direkt vom Internet auf den Lautsprecher geladen.

Da solche Streamingdienste meist von bestimmten Anbietern wie etwa Amazon angeboten werden, muss auch hierbei Acht gegeben werden, dass diese auch bezahlt sind, oder gebucht wurden. Denn nur dann ist Streaming möglich. Für jene, welche einfach nur so Musik streamen möchten, ohne etwas dafür bezahlen zu müssen, können natürlich auch die zahlreichen Radiosender verwendet. Gerade wenn es um Digitalradios geht, können diese durch ihre kristallklaren Sounds überzeugen. Mit nur wenig Aufwand ist dieser Smart Speaker sofort einsetzbar. Das macht es vor allem auch für jene leichter, welche sich sonst nicht so gut mit Technik auskennen.

Warum sich also mit irgendwelchen Anlagen beschäftigen, welche meist auch noch teurer sind, wenn sie doch so schwer verstanden werden können? Es liegt in der Hand, dass diese Lautsprecher aus keinem Wohnzimmer, oder auch Arbeitszimmer mehr wegzudenken sind. Das beste Bild, welche sich der Soundliebhaber von diesen Smart Speakern machen kann, ist, diese einfach mal selbst auszuprobieren.

Doch eines ist sicher, der gute Klang lädt dazu ein, diese Lautsprecher immer wieder einzuschalten und sich beschallen zu lassen. Dabei kann auf einen solch glasklaren Sound gesetzt werden, dass es gar nicht mehr allzu wichtig erscheint, dass die Lautstärke nicht dem einer großen Anlage gerecht werden kann. Um es in einem Satz zu benennen, jene Lautsprecher sind die reinen Streaming Lautsprecher, welche auch noch mit der Blutooth Technologie ausgestattet sind. Demnach muss noch nicht mal mehr eine Fernbedienung, oder vergleichbares verwendet werden, damit diese Lautsprecher zum Einsatz kommen können. Wobei auch bei den meisten Smart Speakern eine Fernbedienung mit dabei wäre. Besser ist es jedoch, gleich auf das eigene Smartphone zu setzen. Denn wenn alles perfekt mit einander vernetzt ist, macht auch Musik hören mehr Spaß.

Werbung:

 

Was ist ein Sprachassistent?

 

Der Vergleich zeigt aber auch, dass es noch einen weiteren Unterschied bei den Smart Speakern gibt. Wenn das Streaming nicht die perfekte Lösung ist, gibt es noch eine weitere Möglichkeit. Die Steuerung per Sprache. Wie so mancher bereits vermutet, lassen sich diese Speaker dann tatsächlich mit der eigenen Sprache steuern, doch was bedeutet das in der Praxis? Sind diese sprachgesteuerten Speaker wirklich besser, oder worin liegt der Unterschied zu den Streaming Speakern? Es muss bedacht werden, dass diese sprachgesteuerten Lautsprecher zu denen gehören, welche noch recht neu auf dem Markt sind. Es handelt sich hierbei um wahre Alleskönner. Wenn nun eine Sprachsteuerung dafür genutzt werden kann, bestimmte Befehle auszuführen, oder gar Informationen zu bekommen, so ist das ein hoher Komfort.

Einfach mal den Smart Speaker zu fragen, wie das Wetter die kommenden Tage wird, oder ob die Lieblingsmannschaft gewonnen hat. Doch woher nehmen diese Lautsprecher jene Funktionen? Genau, aus dem Internet. Und da diese Lautsprecher ständig mit dem Internet verbunden sein müssen, damit überhaupt eine Antwort über den Lautsprecher erfolgen kann, ähneln sie den Streaming – Diensten. Denn auch hierbei werden Informationen, oder besser Datensätze aus dem Internet gezogen, um sie sich später anhören zu können.

Wenn dann nach einem bestimmten Musikstück gesucht wird, lässt sich dies vielleicht auch gleich abspielen. Den Möglichkeiten scheinen dann keine Grenzen gesetzt. Und so ist dieser sprachgesteuerte Lautsprecher zwar noch in den Startlöchern der Entwickeln, kann aber schon bald zum Standard werden. Denn als die Smartphones auf den Markt kamen, hat auch so wirklich niemand an diese smarten Helfer geglaubt. Und so kann der sprachgesteuerte Lautsprecher gut und gern auch als die Erfindung nach den Smart Speakern gelten. Und wer weiß, vielleicht gibt es schon bald auch von bekannten Herstellern jene Lautsprecher.

Fakt ist, beide Varianten sind total im Trend und sprechen verschiedene Nutzergruppen an. Während die einen mehr auf einen guten Sound wert legen, können sich die anderen noch leichter Informationen beschaffen. Und so ist die sprachgesteuerte Variante schon fast eine Suchmaschine, welche aber nicht mit Google in Kontakt steht. Geht es um den Preis, so müssen Interessenten für beide Varianten in Etwa gleich viel Geld auf den Tisch legen. Aufgrund der Eigenschaft, dass diese Lautsprecher immer mit dem Internet verbunden sein müssen, sind sie sogenannte Dauerlauscher. Doch keine Angst, einen Lauschangriff, oder vergleichbares muss nicht in Kauf genommen werden.

Amazon Echo Vergleich

Der Amazon Echo als Smart Speaker.

Es sind vor allem Dienste wie Amazon Echo, welche diesen Lautsprechern Leben einhauchen. Mit einer bestimmten App ist es dann auch noch leichter, diese Lautsprecher steuern zu können. Bestimmte Hersteller haben ihre eigenen Apps. Das beste Bespiel ist die Alexa App. Der Lautsprecher, oder sprachgesteuerte Lautsprecher hört dann auch auf den Namen Alexa. Und so muss wie bei Google auch, zuvor erst der Name des Lautsprechers gesagt werden, sodass dieser weiß, dass seine Hilfe gefordert ist.

Bei einem Streaming Angebot über den Smart Speaker ist so etwas natürlich nicht notwendig. Hierbei muss niemand fragen, ob ein Musiktitel abgespielt werden soll, oder darf. Fakt ist, diese Lautsprecher können im Alltag viel Zeit und Nerven sparen. Gerade wenn mal die Hände nicht frei sein sollten, wie in der Küche. So ist es durchaus möglich, dass solch ein sprachgesteuerter Lautsprecher das Rezept der Zukunft vorlesen wird.

 

Von Google Home und anderen Stimmen

 

Google Home smart Speaker

Der smarte Lautsprecher „Google Home“

Und weil Google so ähnlich ist, war es nur noch eine Frage der Zeit, bis Google auf diesen Zug mit aufgesprungen ist. Google Home ist die Variante, welche bei sprachgesteuerten Lautsprechern in Anspruch genommen werden kann. Doch was genau ist unter Google Home gemeint, oder wie funktioniert es? Auch hierbei kann eine App von Google verwendet werden, welche sich schnell über den Google Store herunterladen lässt. Ein Sprachlautsprecher kann immer dazu lernen. Was bedeutet, dass egal von welcher Marke jene Lautsprecher auch gekauft werden, sie schon als künstliche Intelligenz angesehen werden können.

Und so macht es Google seinen Nutzern nicht schwer, sich wie zu Hause zu fühlen. Die Home Funktion erweckt nämlich den Eindruck, als würde dort eine richtige, oder besser vertraute Stimme sprechen. Diese personifizierte Eigenschaft macht es möglich, vollkommen neue Sprachwelten entdecken zu können. Egal ob es nun eine weibliche Stimme sein soll, welche dann auf den Namen Estragon hört, oder eine männliche Stimme mit dem Namen Vladimir.

Doch keine Angst, selbst wenn hierbei ein russischer Name gewählt wurde, muss dieser Lautsprecher nicht gleich russisch sprechen. Es kann auch direkt mit dem Menschen kommuniziert werden, falls sich der Nutzer spontan entschließen sollte, den Namen der Stimme, oder Bots ändern zu wollen. Sämtliche Namen sind dann möglich. Und so kann dieser Google Home Sprachlautsprecher schon fast auf eine Bibliothek der Stimmen zurückgreifen, welche nur noch mit Namen versehen werden müssen. So bekommt jeder Lautsprecher seine ganz eigene Note.

Mehr Persönlichkeit kann von einem Lautsprecher kaum noch erwartet werden. Es ist gut möglich, dass sich Google, als auch Amazon schon bald als größte Konkurrenten entpuppen dürften, was die Nutzung von einem dieser Lautsprecher angeht.

Amazon Echo Dot

Amazon Echo Dot streamt per Bluetooth Musik an Sonos Lautsprecher

Mit dem Unterschied, dass Amazon wohl die größeren Möglichkeiten hat. Bietet Amazon Echo doch schon jetzt ausreichend Möglichkeiten zum Streaming auf Bluetooth Anlagen und Lautsprecher an. Und das gilt selbst für Musik.

Alle anderen Anbieter können dann nur mitziehen, aber wohl nie zum größten Anbieter für Streaming Lautsprecher, oder Sprachgesteuerte Geräte werden. Die Liste der Anbieter, oder auch Geräte, welche solche sprachgesteuerten Geräte anbieten, sind lang. Wer auf Google Home und Amazon Echo Dot keinen wert legt, kann noch auf weitere Namen setzen, welche vielleicht keinen so großen Namen haben, aber mindestens die gleiche Qualität liefern dürften.

 

Coqon Qbox, ausgefallen und vielseitig zugleich

 

Coqon Qbox Smarthome Steuerung

Smarthome Steuerung Coqon Qbox

Die Coqon Qbox ist dann solch ein Kandidat, welcher schon gar nicht mehr direkt an einen Lautsprecher erinnert, aber dennoch viele Vorteile in einem Gerät vereint. Für die Nutzung dieser Box wird lediglich die Steuerzentrale, als auch eine App benötigt. Falls dann Songs, oder ähnliches gespeichert werden sollen, können diese Steuerzentralen einen Cloud Speicher anbieten. Somit lassen sich auch Sprachbefehle direkt online abspeichern.

Ein System, welches schon bald in der Lage sein wird, viele Dienste mit einander zu verbinden. Genau das Richtige für alle, welche nicht nur auf eines setzen möchten, sondern immer die Mischung aus allem haben wollen. So macht Sprachsteuerung und Streaming noch mehr Spaß. Bei all den Geräten, welche für diese Zwecke verwendet werden können, fällt das futuristische Design auf. Diese Geräte scheinen wie aus einer anderen Zeit und dennoch können sie schon heute genutzt werden, damit die Kommunikation von Mensch und Technik noch besser funktioniert.

 

Protonet Zoe, das Gerät der Zukunft für Sprachbefehle?

 

Smart Speaker von Protonet Zoe

Der Protonet Zoe Smart Speaker sieht wie eine Wabe aus.

Eine weitere Variante hört auf den Namen Protonet Zoe. Zoe ist zwar auch der Name von einem Auto, doch das unterstreicht noch mehr die Funktionalität und Vielfältigkeit von solch einem Gerät, welches wie ein Flachbildfernseher direkt an die Wand gehängt werden kann. Somit ist es gut möglich,d dass dann per Sprachsteuerung sämtliche Abläufe im Haus gesteuert werden können.

Wie ein Nest, oder eine Bienenwabe kommt dies Protnet Zoe daher. Mit dem Unterschied, dass es auch eines der teuersten Geräte ist, welche derzeit bei den Lautsprechern mit Sprachsteuerung angeboten werden können. Ein bekannter Markenhersteller wie Philips setzt mit diesem Gerät neue Maßstäbe. Mit diesem Lautsprecher, welcher schon fast nicht mehr als ein solcher angesehen werden kann, ist es möglich, sensible Daten zu schützen. Werden die Tresore der Zukunft nur noch digital sein?

Eines ist sicher, vieles wird über das Internet abgeschlossen und auch Geld verdient. Es gibt schließlich schon eine eigene Währung im Internet. Und vielleicht kann schon bald Werbung durch diese Lautsprecher laufen, sofern kein Premiumdienst abgeschlossen wurde. Doch das ist Zukunftsmusik.

Viel wichtiger ist es doch, sich auf das hier und jetzt zu beschränken. Und dabei haben beide Lautsprecher-Varianten viel Technik zu bieten, welche vor allem Technikfans mehr als freuen dürfte. Und das beste ist, die Entwicklung der Lautsprecher ist noch längst nicht abgeschlossen und wächst mit der vorhandenen Technologie.

 

Sonos W-Lan und Bluetooth Lautsprecher

 

Sonos W-Lan und Bluetooth Lautsprecher

Sonos Lautsprecher

Mit einem Sonos Smart Speaker kann nicht viel falsch gemacht werden. Denn diese Lautsprecher machen es dem Nutzer leicht, schnell zu guter Musik zu kommen. Oft werden jene Lautsprecher nicht nur einzeln, sondern gleich im Set angeboten. Ideal für alle, welche einen Monitor oder Fernseher haben. In Verbindung mit einem hochwertigen Sonos Smart Speaker ist guter Sound garantiert. Viele der Sonos Smart Speaker verfügen auch über die beliebte Multiroom Technologie.

Mit einer Technologie dieser Art ist es leicht, mehrere Räume mit unterschiedlichen Musiktitel zu beschallen. Wenn also der Vater eine andere Musik hören möchte, als die Tochter, so ist das zwar nicht ungewöhnlich, nun aber auch ohne Streit lösbar. Falls nun diese Multiroom Technologie genutzt werden möchte, muss noch nicht mal mehr Geld ausgegeben werden.

Im Übrigen ist es noch nicht mal wichtig, welches Smartphone verwendet wird. Von Android, bis hin zum Ios Betriebssystem kann alles verwendet werden damit das mit der Musikübertragung funktioneren kann. Und damit wäre ein weiteres und wichtiges Thema angeschnitten. Das Musikstreaming. Bei Sonos Speakern ist es natürlich möglich, Musikstreaming von sämtlichen Anbietern nutzen zu können.

Selbst wenn dann die Telekom mit einbezogen werden möchte, weil Agenda Smart Home zur Verfügung steht, kann das mit diesen Lautsprechern wiedergegeben werden. Natürlich gilt auch hierbei die Grundregel, ohne Internetanschluss, nichts los. Am besten W-Lan verwenden, dann kann der Lautsprecher überall im Raum aufgestellt werden. Die Installation ist generell einfach. Somit werden selbst Anfänger keine Probleme haben, besten Sound im Nu streamen zu können.

 

Bose Bluetooth Lautsprecher

 

Bose W-Lan und Bluetooth Lautsprecher

Bose W-Lan und Bluetooth Lautsprecher

Bose spricht bei seinen Lautsprechern auch von Wireless Speakern, was im Prinzip nichts anderes ist, als kabellose Lautsprecher. Nur weil der Name Bose heißt, bedeutet das nicht, dass auch die Lautsprecher grundsätzlich verschieden sein müssen. Geht es allerdings um den Klang, so bietet Bose die gewohnte Qualität an, an welche nur wenige Lautsprecher-Hersteller heran kommen können. Auch wenn solch ein Speaker von Bose um die 25 Watt hat, sollten diese nicht unterschätzt werden.

Jene Bose Lautsprecher gibt es in verschiedenen Farben. Hauptsächlich sind diese in Schwarz und Silber zu bekommen. Damit wirken sie nicht nur elegant, sie können auch fast alle Musikformate wiedergeben. Geht es um den Preis, so kann mit einem Bose W-Lan Lautsprecher gegenüber von einem Sonos  der ein oder andere Euro gespart werden. Auch hierbei ist die Bluetooth Technologie nicht weit weg. Mit der kostenlosen Sound Touch App können auch mobile Funktionen hinzugefügt, oder erweitert werden. Jene Speaker lassen sich auch mühelos in das vorhandene Heimnetzwerk integrieren.

 

Denon W-Lan und Bluetooth Lautsprecher

 

Denon HEOS 1 HS2

Denon HEOS 1 HS2

Falls nun doch mal etwas komplett Neues ausprobiert werden möchte, machen diese Speaker besonders viel her. Denn hierbei kann auf eine Farbe gesetzt werden, welche sonst nur von Sonos Lautsprecher bekannt sein dürfte. Mit der Farbe Weiß kommt ein Klassiker in jeden Musikliebhaber-Raum. W-Lan, Bluetooth, einfach alles, was es für den perfekten Musikgenuss braucht, kann hierbei in die Tat umgesetzt werden. Jene Lautsprecher könnten auch am Pool im Garten zum Einsatz kommen. Denn Luftfeuchtigkeit macht diesen Lautsprechern nichts aus. Der beste Einsatzort kann demnach die eigene Küche sein. Bei diesen Denon Speakern wird auf einen 2-Kanal Verstärker gesetzt. Dieser Verstärker macht es einem leicht, noch sattere Bässe, oder Tiefen zu bekommen.

 

Samsung Multiroom Lautsprecher

 

Wireless Audio-Multiroom WAM7500

Samsung Multiroom Lautsprecher

Wenn dann mehr Wert auf Design gelegt wird, hat Samsung die Nase vorn. Denn gerade bei den ungewöhnlichen Formen kann eine Marke wie Samsung auf ganzer Linie überzeugen. Und so wirken die Lautsprecher von Samsung wie Eier aus einer anderen Welt. Doch wer sich auf dies Soundabenteuer einlässt, wird schon bald Klangwelten betreten können, welche ihresgleichen suchen. Auch wenn es auf den ersten Blick nicht so aussieht, aber jene kleinen Musikboxen haben bereits einen Subwoofer mit eingebaut. Somit kann bester Sound, bei minimalsten Platzverlust in Anspruch genommen werden.

 

 

 

Was darf beim Zubehör erwartet werden?

 

Geht es um das Zubehör, so bieten diese Smart Speaker auch eine Menge an. Natürlich darf bei solch einem Smart Speaker das Netzwerk-Kabel nicht fehlen. Denn auch wenn hierbei mit einer Technologie gearbeitet wird, welche ohne Kabel auskommt, muss dieser Speaker mit Strom versorgt werden. Hier und da kommt es auch noch vor, dass eine Fernbedienung mit angeboten werden kann. Zusätzlich darf auch noch auf ein Audio Setup Kabel gesetzt werden. Die App, welche für die mobile Nutzung von Vorteil ist, kann individuell aus dem Internet heruntergeladen werden. Falls dann eine Wandmontage gewünscht wird, kann das passende Zubehör ebenso mit dazu bestellt werden.

 

Fazit Smart Speaker mit Sprachsteuerung

 

Bei einem Speaker mit Sprachsteuerung handelt es sich um eine technische Neuheit. Auch wenn diese noch nicht ganz ausgereift ist, gibt hier und da interessante Modelle. Je nach Marke, können diese unterschiedlich eingesetzt werden. Fakt ist jedoch, sie machen vieles leichter. Denn dank der Sprachsteuerung müssen die Finger oder Hände nicht mehr benutzt werden. Das Smartphone kann aber weiterhin in Verbindung zu diesen Lautsprechern stehen. Geht es um das Design, so darf hierbei auf viele Highlights gesetzt werden, welche je nach Aufwand, schon recht futuristisch wirken können.

Fazit Smart Speaker für Streaming Dienste

 

Streaming gehört heute einfach mit dazu. Es werden immer mehr Dateien aus dem Internet heruntergeladen. Und mit der Streaming-Technologie geht vieles leichter und schneller. Fakt ist jedoch, dass es von jenen Streaming Lautsprechern viele Marken gibt, welche zu unterschiedlichen Preisen angeboten werden können. Bei den Farben kann meist zwischen Weiß, Silber und Schwarz entschieden werden. Das beste Design bietet Samsung an. Diese Streaming Lautsprecher sind mit reichlich Technik ausgestattet. Somit kann dank der Bluetooth Steuerung auch noch das Smartphone, oder andere mobile Geräte verwendet werden. Im Vergleich zu den sprachgesteuerten Lautsprechern, sind diese auch noch günstiger zu bekommen.

Videos: