Werbung:

Amazon Echo Dot, was ist das?

Amazon Echo Dot

image_pdfimage_print

Amazon Echo Dot

Amazon Echo Dot ist ein neues Produkt auf dem Markt und hat schon bis jetzt sehr viele Sympathien bekommen. Das liegt daran, dass er mit seinem Design und seiner gut gedachten Funktionsweise bei allen Menschen sehr leicht punktet und deshalb zu einem Bestseller wird. Im folgenden Abschnitten wird dann gründlich über dieses Produkt gesprochen, wobei alle seine Besonderheiten erklärt werden und schließlich ein Fazit gezogen wird, um einen besseren Überblick zu schaffen, was dieses Produkt so alles auf sich hat.

 

Wie ist Amazon Echo Dot entstanden?

 

Der ursprüngliche Echo Dot, der im vergangenen März als ein Nachfolger des überraschenden Echo Dots entwickelt wurde, war in allen Punkten genauso erfolgreich wie sein Vorgänger. Er verkaufte sich schneller als seiner Vorgänger und gewann nur positive Kritiken. Dieses Produkt ist genauso intelligent wie das alte, mit all den gleichen Alexa-Tricks, kombiniert mit vielen neuen zusätzlichen Funktionen. Seine neuen Besonderheiten erfolgen dank einer schnell wachsenden Bibliothek von Drittanbieter-App „Fähigkeiten“. Und trotz der geringeren Kosten ist er ein noch besserer Darsteller als die erste Generation dieses Produkts Der Amazon Echo Dot kommt mit speziellen Mikrofonen, die ein besseres Hören Ihrer Sprachbefehle versprechen, nebenbei auch noch mit einer besseren Musikwiedergabe und ohne Hintergrundrauschen. Deshalb kann man am Ende sagen, dass dieses Produkt bessere Features aufweist, als das alte und somit auch den Titel eines Bestsellers verdient hat.

 

Alexa bei dem Amazon Echo Dot

 

Als eine Besonderheit dieses Dots zählt auch Alexa. „Alexa“ ist der Cloud-verbundene, sprachaktivierte virtuelle Assistent von Amazon. Sie dient als eine Art interaktiven Sprechers, der alle Ihre Befehle verfolgen kann. Sie wecken Alexa auf, indem sie ihren Namen sagen oder indem Sie eine ihrer anderen Weckoptionen verwenden. Dazu zählt zum Beispiel, wenn Sie einfach „Amazon“ oder „Echo“ sagen. Die Gruppe der Mikrofonen im Inneren des Echo Dots hören Ihnen immer zu, und wenn Alexa das Weckwort hört, dient ihr das als eine Art Zeichen, aufmerksam zu werden. Danach wird das Gesagte über die Wolke zu den Amazon-Servern gesendet. Diese Server werden herausfinden, was Sie fordern, wonach sie dann Alexa ein Zeichen geben, wie sie zu reagieren hat. All dies geschieht in etwa einer Sekunde.

Sie können Alexa bitten, alle möglichen Dinge zu tun. Für den Anfang kann sie Musik von Amazon Prime Music, Pandora oder Spotify spielen. Sie kann Podcasts von iHeartRadio oder TuneIn abspielen. Sie kann den Küchentimer einstellen, Tatsachen nachschlagen, kann Sie sogar morgens aufwecken. Nebenbei können Sie Alexa einen Befehl geben, Ihnen oder ihren Kindern schmerzlich schlechte Witze zu erzählen. Falls Sie ein Fan von der Politik sind, dann können Sie einen Befehl geben, dass Alexa alle Schlagzeilen des Tages von den Nachrichtenquellen lesen, die Sie mögen. Dazu kann nicht nur Spiegel.de, sondern auch alle anderen Quellen, die Sie auswählen. Und das alles können Sie sehr leicht erzeugen, denn Sie müssen nur Alexa eine Frage stellen oder ihre etwas befehlen. Nach ein paar Sekunden ist alles schon erledigt.

 

Amazon Echo DotDarüber hinaus wird Alexa Tag für Tag noch mehr intelligenter. Das hat sie dem zunehmend robusteren Markt von Drittanbieter-Sprach-Apps, die „Fähigkeiten“ genannt werden, zu verdanken. Es gibt über 3.000 solcher Apps in diesem Moment, und jeder bringt Alexa einen neuen Trick bei. Zu diesen Fähigkeiten gehört zum Beispiel die Fähigkeit, dass Sie Alexa sagen können, sie soll eine Kreditkarte leisten. Die Domino-Fähigkeit können Sie ausnutzen, indem Sie zum Beispiel eine Pizza bestellen. Zu diesen besonderen Fähigkeiten gehört auch eine Fähigkeit namens The Wayne Investigation, mit der Sie Ihren Weg durch ein interaktives Mystery-Set in Gotham City machen können. Sie können alle diese Fähigkeiten durchsuchen und sich dann einfach entscheiden, welche von denen Sie aktivieren möchten.

Sie können Alexa auch einfach fragen, eine Fähigkeit zu aktivieren, indem sie etwas wie: „Alexa, aktiviere die Fähigkeiten der Jeopard“, sagen. Noch eine Besonderheit bei allen diesen Fähigkeiten liegt darin, dass Sie für alle kostenlos sind. Alexa kann auch eine sehr große Anzahl von Smart Home Gadgets kontrollieren, die mit einem angeschlossenen Beleuchtung-Setup oder Smart-Thermostat kommen. Somit können Sie Alexa bitten, die Küche auszuschalten oder die Temperatur ein paar Grad zu erhöhen, und sie wird Ihnen Befehl gerne erfüllen.

 

Der Amazon Echo Dot ist zwar klein, aber hat vieles anzubieten

 

Der neue Echo Dot ist ein wenig kleiner als das Original, weil es keinen Ring mehr um die Oberseite gibt, den Sie drehen, um die Lautstärke zu steuern. Stattdessen schalten Sie die Lautstärke mit zwei neuen Lautstärketasten auf der Oberseite des Geräts auf und ab. Der Dot ist auch ein bisschen leichter, dank einem glänzenden Kunststoff-Gehäuse, der anstelle des matte schwarzen Körpers der vorherigen Generation kommt. Und, natürlich noch eine wichtige Sache zu erwähnen ist, dass der Dot jetzt auch in weiß zu kaufen ist.

 

Amazon Echo DotWie jedes andere Echo-Produkt ist der Dot wirklich nur ein Zugangspunkt für die Amazon-Alexa-Cloud-Plattform. Das bedeutet, dass Sie immer die gleichen Alexa-Funktionen haben, wie mit dem Full-Size Amazon Echo Dot oder mit dem batteriebetriebenen Amazon Tap. Es gibt ein Ass auf dem Dot-Ärmel, den Sie mit einem bestehenden Lautsprecher und Audio-Setups über Bluetooth oder über Line-In-Kabel verbinden können. Tun Sie dies, und Sie werden im Wesentlichen ein Echo bekommen, was vollkommen OK ist, wenn Sie so eine Lautstärke mögen. Der vorherige Echo Dot und der Amazon Tap können das nicht – bei beiden können Sie nur die eingebauten Lautsprecher benutzen, oder überhaupt keine. Sie können den Echo-Punkt also mit Ihrem vorhandenen Audio-Setup über Bluetooth oder eine Leitung im Kabel anschließen.

 

Alle diese Eigenschaften machen den Dot zu den flexibelsten und faszinierendsten Produkt von allen drei erwähnten. Schließlich ist Musik ein großer Teil des Alexa-Erlebnisses, und die meisten Musikliebhaber haben bereits ein Audio-Setup, mit dem sie zufrieden sind. Nur damit Sie es wissen: Wenn Sie dieses Produkt per Amazon bestellen, dann beinhaltet der Lieferumfang kein Line-In-Kabel. Sie müssen fünf oder sechs Euro investieren, um sich ein solches Kabel zu kaufen. Es ist ein klares Zeichen, dass Amazon versucht, die Eintrittskosten so niedrig wie möglich zu bekommen. Nebenbei hat dieser Dot auch noch die Möglichkeit, per Bluetooth mit externen Lautsprechern Musik zu reproduzieren, wobei eine größere Lautstärke mit einem Kabel erreicht werden kann. So ist der Zugangspunkt zu Alexa auswählbar.

 

Externe Laustsprächer?

 

Dieser Frage gehört zu den meist gestellten Fragen, die sich auf den Amazon Echo Dot beziehen. Offen gesagt, der neue Echo Dot ist nicht gerade dazu geeignet, durch externe Lautsprecher die Musik zu reproduzieren Er ist ein viel besserer Zuhörer und die Bedeutung dieser Fähigkeit kann wirklich nicht übersehen werden. Die primäre Aufgabe des Dots ist eigentlich diese, dass er als Alexa Access Point dient. Da er noch verbessert wurde, ist er besser zugänglich als je zuvor.

Das heißt aber nicht, dass der Amazon Echo Dot perfekt ist. Es gibt manchmal Störungen, bei denen der Dot nicht imstande ist, Sie zu hören – meistens passiert das, wenn Sie direkt neben einem Lautsprecher sind, der Musik mit lauter Lautstärke bläst. Wenn Sie etwas Abstand zwischen dem Punkt und Ihren Lautsprechern setzen können – sogar nur ein paar Füße – wird es wahrscheinlich besser funktionieren. Falls Sie aber planen, eine Menge laute Musik abzuspielen, dann können Sie sich einen separaten Alexa Voice Remote kaufen, was wahrscheinlich sehr klug wäre.

Werbung:

 

Die bevorstehenden Verbesserungen des Dots

 

Der Hersteller dieses Dots versucht, neue Features innerhalb der nachfolgenden Zeit in das Gerät einzubringen, damit dieses noch besser als zuvor wird. Eine neue Besonderheit, die vielleicht vorkommen sollte ist die s.g. „Echo Spatial Perception“, oder ESP. Es wird in einer bestimmten Zeit durch ein Software-Update für alle Echo-Geräte von Amazon kommen, und es wird so funktionieren, dass Alexa nur denjenigen eine Antwort geben wird, die am ihr am nächsten sind.

Es ist ein wichtiger Teil des Amazon-Master-Plans, um Alexa nicht nur in jedes Haus, sondern in jeden Raum eines Hauses zu bringen. Zu diesem Zweck können Sie den Echo Dot in sechs- oder sogar 12 Raten bei einem Buy-Five-One-free-Rabatt kaufen. Es ist eine kühne Strategie, die ein exponentielles Wachstum auslösen könnte, unter Umständen, die Funktion funktioniert.

 

Amazon hat immer noch sehr viel mit Alexa zu tun. Derzeitig können Sie die Amazon Echo-Produkte immer noch nicht mit einem Voll-Home-Audio über mehrere Geräte verbinden. Amazon muss das beheben. Eine geplante Integration mit Sonos Multiroom-Audiosystemen wird im kommenden Jahr einen großen Schritt in Richtung Ziel erreichen, aber idealerweise wird Amazon einen Weg finden, um es mit Echo-Hardware allein zu schaffen. Es gibt auch Berichte, dass Amazon an dem Hinzufügen von gesprochenen Push-Benachrichtigungen arbeitet, damit Alexa dann dazu fähig wird, Sie über Dinge wie bevorstehende Termine oder schlechte Verkehrsbedingungen in den Morgen zu warnen. Das würde tatsächlich Alexa auf ein neues Niveau bringen, dementsprechend auch den Echo Dot.

 

Technischen Daten:

  • Größe: 1,3 x 3,3 x 3,3 Zoll (32 mm • 84 mm • 84 mm)
  • Gewicht: 163 g (Tatsächliche Größe und Gewicht können durch Herstellungsverfahren variieren)
  • Wi-Fi-Konnektivität: Dual-Band Wi-Fi unterstützt 802.11 a / b / g / n (2,4 und 5 GHz) Netzwerke. Unterstützt keine Verbindung zu Ad-hoc (oder Peer-to-Peer) Wi-Fi-Netzwerken.
  • Bluetooth-Konnektivität: Unterstützung für Audio-Streaming von Ihrem mobilen Gerät zu Echo Dot oder von Echo Dot zu Ihrem Bluetooth-Lautsprecher. Audio / Video-Fernbedienungsprofil (AVRCP) zur Sprachsteuerung von angeschlossenen mobilen Geräten. Die Freisprechsteuerung wird für Mac OS X-Geräte nicht unterstützt. Bluetooth-Lautsprecher, die PIN-Codes erfordern, werden nicht unterstützt.
  • Audio: Eingebauter Lautsprecher für Sprach-Feedback, wenn der Dot nicht an externe Lautsprecher angeschlossen ist. Ein 3,5 mm Stereo-Audio-Ausgang für die Verwendung mit externen Lautsprechern (Audio-Kabel nicht im Lieferumfang enthalten).
  • System Voraussetzungen: Echo Dot kommt bereit, um mit Ihrem Wi-Fi verbunden zu werden. Die Alexa App ist mit Fire OS, Android und iOS Geräten kompatibel und auch über Ihren Webbrowser zugänglich. Bestimmte Fähigkeiten und Dienstleistungen können Abonnement oder andere Gebühren erfordern.
  • Garantie und Service: 90-Tage-Garantie und Service inklusive. Optionale 1 Jahr, 2 Jahre und 3 Jahre erweiterte Garantie für US-Kunden separat erhältlich. Die Verwendung von Echo Dot unterliegt den hier aufgeführten Bedingungen.
  • Lieferumfang: Echo Dot, Netzteil (9W), Micro-USB-Kabel und Kurzanleitung

 

Vorteile und Nachteile

 

Wie jedes Produkt auf dem Markt, hat auch der Amazon Echo Dot seine eigenen Vorteile und Nachteile. Hier werden Sie nochmal aufgelistet, um einen besseren Überblick zu schaffen.

 

Vorteile:

 

Der Amazon Echo Dot packt viel in ein kleines Paket hinein. Er hat die gleiche ausgezeichnete Stimmenerkennung wie der Full-Size-Echo, aber er verzichtet auf die sperrigen Lautsprecher. Die Möglichkeit, einen anständigen externen Lautsprecher mit dem Dot zu verwenden, ist ein Spiel-Wechsler, und es fühlt sich großartig an, schnell Songs oder sogar nur das Radio über den Dot spielen zu lassen. Der Dot ist sehr schnell und einfach, sodass Sie Ihr morgiges Ritual mit Musik beginnen können. Der Amazon Echo Dot braucht also keinen großen Aufwand. Seine Größe bedeutet, dass Sie ihn in eine Ecke eines Raumes verstauen können, wo Sie ihn für die Überprüfung der Zeit und des Wetters bis zur Einstellung des Timers und der Alarme verwenden werden.

 

Nachteile:

 

Die Möglichkeit, den Dot mit einem externen Lautsprecher zu verbinden, ist ein ausgezeichnetes Feature, aber es wäre gut, wenn dies nur ein wenig besser behandelt wurde. Es wäre großartig, einen Sprachbefehl zu haben, um zwischen dem internen Lautsprecher des Dot und einem externen auswählen zu können. Auch das Umschalten von einem Lautsprecher zum anderen wäre in der Tat empfehlenswert. Es gibt viele Fähigkeiten für Alexa, aber es gibt auch großes, unerforschtes Potenzial. Deshalb kann man sagen, dass man nur darauf warten sollte, bis die neuen Features zusätzlich mit Alexa kommen.

 

Fazit

 

Amazonas Echo Dot ist ein tolles kleines Produkt. Es beinhaltet fast alles, was die ursprünglichen, großen Echos haben, aber auch eine erhebliche Senkung des Preises. Die Möglichkeit, einen externen Lautsprecher zu benutzen, bedeutet, dass der Dot wirklich ein guter Weg ist, Musik im ganzen Haus zu hören, aber sein interner Lautsprecher ist auch überraschend geschickt im Umgang mit einfacheren Anfragen. Wenn Sie neugierig auf das Amazonas-Echo-Erlebnis sind, dann ist der Dot eine großartige Möglichkeit, es zu einem viel günstigeren Preis auszuprobieren. In gewisser Weise bedeuten seine Audio-Ausgabe-Optionen, dass es sich tatsächlich um ein überlegenes und gu gedachtes Gerät handelt. Nebenbei muss man sagen, dass dieser Amazon Echo Dot sehr viele Vorteile aufweist, wozu nicht nur Musikhören gehört. Dieser Echo Dot kann Ihr persönlicher Assistent werden. Es ist nur wichtig, dass Sie ihn auf die richtige Art und Weise benutzen.

 

Amazon Echo Sprachbefehle

 

Videos

Einrichtung, die Vorgehensweise ist identisch beim großen Bruder.

Steckdosen steuern